20 Jahre bemerkenswerter Erhaltungsarbeit – Alles Gute zum Geburtstag, Conservation Force

Choose your language:

Über Conservation Force

Conservation Force ist eine gemeinnützige wohltätige öffentliche Stiftung, eine internationale Organisation mit Partnern weltweit. Ihre Zwecke sind Erhaltung der Wildtiere, Bildung, Forschung und Unterstützung des Allgemeinwohls. Sie dient der Öffentlichkeit durch Unterstützung und Entwicklung von Erhaltungsinfrastruktur lokal, national und international. Sie ist eine umfassende Organisation, die als weltweites Kommunikationszentrum und Informationsquelle, als Monitoring- und Beratungsorganisation und proaktiver Fürsprecher für Erhaltungszwecke dient. Ihr Ziel ist es, andere Organisation (ein Konsortium von rund 100 Organisationen) zu unterstützen und zu ergänzen, anstatt mit diesen in Wettbewerb zu treten. Sie ist somit eine positive Erweiterung der Gesamtkapazität der Erhaltungsgemeinde. Sie unterstützt eine Föderation von Partnerorganisation der Internationale Stiftung für die Wildtiererhaltung (IGF) in Paris bis zur Dallas Ecological Foundation in Texas und wird von diesen ebenfalls unterstützt.

MISSION: Erhaltung von Wildtieren und Wildnissen.

Conservation Force setzt sich für drei Dinge ein: erstens, das Jäger und Angler eine unersetzbare und wesentliche Kraft für den Wildtiererhalt darstellen, zweitens, dass Conservation Force eine kollaborative Bemühung ist, die die Macht einer Reihe von Organisationen vereint und drittens, dass Conservation Force selbst aufgrund ihrer vergangenen Erhaltungserfolge eine wichtige proaktive Kraft darstellt.

  • Zu Wildnissen gehört das Eigentum, die Haltung und Verwaltung von Nutzungsrechten von Schutzgebieten und ihren Pufferzonen, um den unberührten, natürlichen Zustand und die Freizeitnutzung des Landes wiederherzustellen und für immer zu wahren. Dazu gehört der Schutz der Werte des Landes als Natur, Landschaft oder offene Fläche.
  • Zu den Wildnissen gehören auch Feuchtgebiete und Meereslebensräume auf der ganzen Welt.
  • Zur Erhaltung gehören unter anderem gemeinschaftsbasiertes Projektmanagement natürlicher Ressourcen weltweit.

 Conservation Force und der Internationale Rat zur Erhaltung des Wildes und der Jagd

Die Organisation ist durch ihren Präsidenten John J. Jackson III und ihre Sekretärin Chrissie Jackson seit der Gründung im September 1997 beim CIC aktiv, obwohl sie erst dieses Jahr als offizielles INGO-Mitglied dem CIC beigetreten ist. Der CIC war in den Anfangsjahren einer der unterstützenden Gründer von Conservation Force; insbesondere durch Baron Bertrand des Clers, Mitglied des CIC, und durch den früheren CIC-Präsidenten, seine Kaiserliche Hoheit Prinz Abdorreza Pahlavi von Iran. Die IGF finanzierte das von Conservation Force monatlich veröffentlichte World Conservation Force Bulletin bis zu seinem Tod 2004. Conservation Force arbeitet mit dem CIC auch bei CITES, IUCN und anderen internationalen Konferenzen weltweit zusammen.

John Jackson III diente von dessen Gründung bis zur Auflösung als Präsident der Kommission für Nachhaltige Nutzung des CIC und war noch länger Vize-Präsident der Großwildkommission. Chrissie Jackson war Leiterin der US-amerikanischen Delegation des CIC während desselben Zeitraums. Viele der Projekte der Kommission für nachhaltige Nutzung des CIC wurden zu der Zeit durch Conservation Force finanziert oder mitfinanziert.

John Jackson war über ein Jahrzehnt lang der Vertreter des CIC bei CITES CoPs und bei den IUCN-Weltnaturschutzkongressen. Nach der erfolgreichen Reform zweier CITES-Beschlüsse zu RES Conf. 2.11 Regelung des Handels mit Trophäen von Arten in Anhang I und Quotenbeschluss für Jagdtrophäen durch Herrn Jackson wurde dem Paar eine Ehrenmitgliedschaft des CIC durch Nicolás Franco verliehen.

Vor der Gründung von Conservation Force nahmen John Jackson und Chrissie Jackson als Vorsitzende der Komitees für Regierungsangelegenheiten und Erhaltung des Safari Club International, als Vize-Präsident und Präsident des SCI und mit Chrissie Jackson als Präsidentin von SCI Sables und Vize-Präsidentin des SCI an CIC-Veranstaltungen teil

Eine starke Kraft für die Wildtiererhaltung

CIC-Präsident George Aman schickte aus Anlass des 20. Jubiläums von Conservation Force diese Botschaft:

“Das Flughuhn trug Wasser in seinen Brustfedern, um einen Waldbrand zu bekämpfen. Der Schakal fragte ihn: Glaubst du, du kannst das Feuer mit dem Wasser in deinen Federn löschen? Das Flughuhn antwortete: Ich weiß, dass ich dies nicht alleine tun kann, aber wenn ich meinen Teil tue, dann kommen vielleicht andere und helfen mir.

 Die Moral dieser Geschichte ist klar. Manchmal benötigen wir Inspiration und Anleitung von echten Führungspersönlichkeiten in der Wildtiererhaltung. Der CIC wünscht Conservation Force zum 20. Geburtstag alles Gute, denn sie ist eines dieser inspirierenden Flughühner. Conservation Force kämpft gegen den furchtbaren Waldbrand des Planeten Erde, den Verlust der biologischen Vielfalt. Sie bekämpfen seit 20 Jahren mit verschiedenen Projekten, die alle auf der nachhaltigen Nutzung der Wildtiere basieren, den Verlust der biologischen Vielfalt. Ihre Arbeit im Naturschutz deckt eine große Bandbreite von Themen ab, von bekannten Problemen wie der Wilderei bis zum Erhalt weniger bekannter Arten, wie Barasingha oder Leierhirsch.

 Wir sind stolz darauf, Conservation Force zu den Mitgliedern des CIC zu zählen!”

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.